top of page

Unsere Athleten weiter im "Flow"

Nach den Rekorden über die kurzen Hürden in der Halle von Karin STRAMETZ und Enzo

DIESSL legten die Leichtathleten der SU Leibnitz weiter nach. Karin verbesserte in Jablonec

(Tschechien) ihren Steirischen Rekord über 60 m Hürden auf 8,11 sec und nähert sich weiter

dem Limit für die Hallen-WM in Glasgow von 8,02 sec. Bei den Steirischen

Hallenmeisterschaften in Eggenberg und Schielleiten war Gabriel BORNEMANN bei seinem

Sieg im 60 m Lauf in der U18-Klasse mit 7,16 sec schneller als die Männer, im Weitsprung

buchte er mit 6,41 m einen weiteren Titel auf sein Konto. In dieser Klasse war auch Klara

KALTENBÖCK mit Gold über die Hürden (9,15 sec) und Silber über 60 m (7,97 sec)







besonders gut drauf. Sina SCHENK steuerte über die Hürden Bronze bei. Elina HÜTTL und

Hannah PPOSCHAUKO freuten sich über Top-Platzierungen. Bei den jungen Damen U-16

war Michelle MAYER im Sprint nicht zu schlagen (8,38 sec). Philipp PICHLER gewann die

60 m Hürden (8,31 sec) und holte Silber im kurzen Sprint in der U20-Klasse. Isabelle ENGEL

stellte hier über die Hürden mit ihrem Sieg in 8,73 sec die Dominanz der LeibnitzerInnen in

dieser Disziplin unter Beweis, holte aber auch ohne Hürden über 60 m mit 7,87 sec den Titel.

Bei den Technikern in Schielleiten dominiert die Leibnitzer Truppe im Stabhochsprung mit

Siegen in der U-18 Klasse von Noelle PUCHINGER (2,70 m) und Marvin SCHNABL mit 2,80

m. Die U18-Wertung sah hier Elina HÜTTL (2,30 m) auf dem obersten Podest. Marvin

gewann auch noch Gold im Kugelstoßen (8,54 m) und Silber im Weitsprung (4,94 m). Sina

SCHENK platzierte sich im Hochsprung mit 1,40 m auf Rang zwei und holte mit der Kugel

(8,49 m) und im Weitsprung (4,78 m) Bronze.

28 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page