Triumph für Österreich – höchstes Lob für Leibnitz

Der von Wolfram HEIDINGER initiierte, schon für 2020 geplante Länderkampf der Masters-Leichtathleten zwischen Österreich, Tschechien, Kroatien, Ungarn und Slowenien konnte nach vielen Corona-Wirren endlich in Leibnitz durchgeführt werden. Die 200 AthletInnen fanden, beste Bedingungen vor. Im Team Austria konnte Barbara HEIDINGER über 100 m (16,13 sec) 7 von 10 möglichen Punkten zum Teamergebnis beitragen. Walter KIEM sorgte im Hochsprung mit 1,66 m für einen Sieg mit 10 Punkten, Kurt STEINBAUER aus Deutschlandsberg erzielte mit 5,53 m in der Klasse M55 einen Österreichischen Rekord und steuerte 9 Punkte bei.

Manfred BAULY brachte 4 Punkten zum deutlichen Sieg der Österreicher mit. Hermann ANDRECS konnte im Stabhochsprung zwar seinen eigenen Europarekord von 1,63 m nicht „knacken“, erzielte aber respektable 1,50 m. Die Siegerehrung am Abend im Kulturzentrum gestaltete sich zu einem Fest der Freundschaft zwischen den Nationen, die alle die Organisation und Leibnitz als Veranstaltungsort in den höchsten Tönen lobten.


Hermann Andrecs, SU Leibnitz














Natalija Eder, Union Salzburg Leichtathletik









Barbara Heidinger, SU Leibnitz



6 Ansichten