top of page

Karin Strametz mitten in der Hürden-Weltklasse






Schon bei den Staatsmeisterschaften hatte die Leichtathletin der SU Leibnitz mit persönlicher

Bestleistung und steirischem Rekord über die 60 m Hürden brilliert. Bei den Hallen-

Weltmeisterschaften in Glasgow katapultierte sie sich jetzt in eine neue Liga – die

Weltklasse! Das wurde auch in der ORF-Übertragung von den Kommentatoren gewürdigt.

Mit dem souveränen Semifinaleinzug über die 60m Hürden hatte Karin bereits ihr großes

Potential angedeutet. Nun wollte sie noch einmal angreifen und hatte sich das erstmalige

Unterbieten der 8-Sekunden-Schallmauer als Ziel gesetzt. Die 25-Jährige musste diesmal

gleich im ersten der drei Läufe auf Bahn 1 an den Start gehen und zeigte auch auf ihrer

bisher größten Bühne eine fulminante Vorstellung. Nach tollem Start flog sie geradezu über

die Hürden und schaffte es als Fünfte nach exakt 8,00 s ins Ziel. Damit erreichte die

Leibnitzerin zwar das hochgesteckte Ziel einer 7-er Zeit gerade nicht, positionierte sich aber

auf dem sensationellen 13. Platz dieser Weltmeisterschaft

46 Ansichten

コメント


bottom of page